zum Inhalt springen

Dekanat

Dekan: Prof. Dr. rer. nat. Werner Mellis

(1951) studierte Mathematik und Physik und promovierte 1980 in Mathematik an der Universität zu Köln mit einer Arbeit aus dem Bereich der mathematischen Grundlagenforschung. Bis 1984 arbeitete er als Assistent an der Universität zu Köln und beschäftigte sich neben der mathematischen Grundlagenforschung mit der Computersimulation mathematischer Fertigkeiten. 1984 trat er in den Bereich Künstliche Intelligenz der Nixdorf Computer AG ein. Von 1989 bis 1992 leitete er verschiedene Forschungsabteilungen der Daimler Benz AG. In den Jahren von 1984 bis 1992 war er u. a. für eine Reihe von nationalen und internationalen Forschungsprojekten verantwortlich.
Seit 1993 ist er Direktor des Seminars für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung an der Universität zu Köln und beschäftigt sich mit Fragen des Managements der Softwareentwicklung. Von 2000 bis 2014 fungierte er daneben als Aufsichtsratsvorsitzender der SQS AG in Köln. Er hat eine Vielzahl von Unternehmen in Fragen des Managements der Softwareentwicklung beraten und war viele Jahre im Kuratorium des Fraunhofer Institutes für experimentelles Software Engineering (IESE), Kaiserslautern. Seit 2011 ist er Dekan der WiSo-Fakultät.
Innerhalb des Themenbereichs Management der Softwareentwicklung hat er sich insbesondere mit Qualitätsmanagement und der Gestaltung des Softwareprozesses beschäftigt. Sein besonderes Interesse gilt dem Einfluss der Strategien von Softwareherstellern auf die Gestaltung des Softwareprozesses sowie der empirischen Untersuchung des Erfolgs von Softwareprojekten. Zu seinen wissenschaftlichen Publikationen gehören Arbeiten aus dem Bereich der mathematischen Grundlagenforschung, der Mathematikdidaktik, der künstlichen Intelligenz und des Managements der Softwareentwicklung. Er ist Autor von drei Lehrbüchern aus dem Bereich des Managements der Softwareentwicklung.

Zur Homepage von Professor Dr. Werner Mellis

 

 

Erster Prodekan: Prof. Ulrich Thonemann, Ph.D.

(1965) studierte Wirtschaftsingenieurswesen an den Universitäten Berkeley, Paderborn und Stanford. Er promovierte an der Stanford University im Bereich Management Science and Engineering. Nach seiner Promotion war er für drei Jahre als Assistant Professor in Stanford und drei Jahre als Berater bei McKinsey & Company in Köln tätig. In Deutschland begann er seine akademische Karriere an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, bevor er zur Universität zu Köln wechselte. Hier leitet er das Seminar für Seminar für Supply Chain Management & Management Science an der WiSo-Fakultät. Rufe an die Universität Mannheim, Technische Universität Darmstadt, Universität Wien und Technische Universität München lehnte er ab. Sein Forschungsgebiet ist das Supply Chain Management, wobei er sich insbesondere mit dem Entwurf von Anreizsystemen, der Bestandsoptimierung und dem Dienstleistungsmanagement beschäftigt. Professor Thonemann gehört zu den publikationsstärksten Autoren Deutschlands im Bereich BWL, ist Mitherausgeber internationaler Fachzeitschriften und Autor von Lehrbüchern. Er ist ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften und des Vereins für Socialpolitik.

Zur Homepage von Prof. Ulrich Thonemann, Ph.D.

 

 

Prodekan für Lehre, Studium und Studienreform: Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt

(1958) studierte Sozialwissenschaften an der Universität Bochum. 1986 Promotion, 1991 Habilitation. Seine Assistentenzeit verbrachte er an den Universitäten Bochum, Köln und Regensburg. Nach Gast- und Vertretungsprofessuren in Konstanz, Regensburg, Göttingen, Kassel, Bielefeld und Bochum war er Wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA) in Berlin. Einen Ruf auf eine Professur für Gesundheitspolitik in Kassel ablehnend, trat er 1998 die Professur für Sozialpolitik in Köln an.


Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt war Mitglied der Zweiten und Dritten Altenberichtskommission der Bundesregierung. Er ist seit 1998 Vorsitzender der Gesellschaft für Sozialen Fortschritt, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des DZA und Mitglied des Wissenschaftliches Beirates der Gesellschaft für Öffentliche Wirtschaft (GÖW). Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt ist Mitglied der Internationalen wissenschaftlichen Kommission für Sozialwirtschaft und kooperative Wirtschaft des Internationalen Forschungs- und Informationszentrums für öffentliche Wirtschaft und Gemeinwirtschaft (IFIG).

Zur Homepage von Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt

 

 

Prodekanin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs: Prof. Dr. Marita Jacob

studierte Sozialwissenschaften, Mathematik und Volkswirtschaftslehre an der Justus-Liebig-Universität Gießen, an der Westminster University London und an der Freien Universität Berlin. Seit Mai 2011 ist Marita Jacob Professorin für Soziologie am Institut für Soziologie und Sozialpsychologie (ISS).

In ihrer Forschung beschäftigt sich Marita Jacob mit sozialen Ungleichheiten im Lebensverlauf, insbesondere mit Bildungsungleichheiten sowie Arbeitsmarktfragen. Darüber hinaus engagiert sie sich in der Förderung interdisziplinärer empirischer Bildungsforschung. Ihre Forschungsarbeiten werden in führenden soziologischen Fachzeitschriften publiziert (z.B. Social Forces, European Sociological Review, Research in Social Stratification and Mobility), unter anderem zum Einfluss der sozialen Herkunft auf Bildungsentscheidungen und Bildungsverläufe, zum Zusammenhang von Bildung und Fertilität sowie zum Arbeitsmarkteinstieg und Arbeitslosigkeit.

Zur Homepage von Prof. Dr. Marita Jacob

 

 

Prodekan für internationale Beziehungen: Prof. Dr. Andreas Schabert

(1969) studierte Chemie und Volkswirtschaftslehre an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf und an der Universität zu Köln. Er nahm anschließend am Postgraduiertenprogramm Economics am Institut für Höhere Studien Wien teil und erwarb 1999 den Doktortitel. 2004 folgte seine Habilitation an der Universität zu Köln. In den folgenden Jahren arbeitete er als Assistant Professor an der Universität von Amsterdam und übernahm einen Lehrstuhl für Makroökonomik an der Technischen Universität Dortmund.

Seit April 2013 ist er Professor für Makroökonomie an der Universität zu Köln. Rufe an die Erasmus Universität Rotterdam, Freie Universität Amsterdam, Universität Glasgow und Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat er abgelehnt. Seit Oktober 2015 hat er die Position des geschäftsführenden Direktors des Centers for Macroeconomic Research an der Universität zu Köln inne. Herr Schaberts Forschungsschwerpunkt im Bereich der Geldpolitik haben ihn zu einer Vielzahl von Forschungsaufenthalten bei Zentralbanken geführt, unter anderem auch als Wim Duisenberg Fellow 2014 an der European Central Bank. Des Weiteren befassen sich seine Publikationen mit Themen aus den Bereichen Fiskalpolitik und internationale Makroökonomie.

Zur Homepage von Prof. Dr. Andreas Schabert

Fakultätsbeauftragter für Ethik: Prof. Dr. Bernd Irlenbusch

Fakultätsbeauftragte für Marketing: Prof. Dr. Franziska Völckner

ist Direktorin des Lehrstuhls für Marketing und Markenmanagement an der Universität zu Köln. Nach einem Studium der Betriebswirtschaftslehre promovierte und habilitierte sie an der Universität Hamburg. Forschungsaufenthalte führten sie unter anderem an die University of Technology Sydney, die Waikato Management School der University of Waikato, die School of Communication, Journalism and Marketing der Massey University Albany Campus und die Georgia State University.

Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen insbesondere in den Bereichen Markenmanagement, Social Media und Marktforschung. Hierzu hat sie zahlreiche Aufsätze in führenden Fachzeitschriften (z.B. Journal of Marketing, Journal of Marketing Research, Journal of Service Research und International Journal of Research in Marketing) publiziert.
Ihre wissenschaftlichen Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. erhielt sie 2010 zusammen mit Prof. Dr. Marc Fischer und Prof. Dr. Henrik Sattler den Best Paper Award des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. für den im Journal of Marketing Research erschienen Beitrag „How important are brands? A cross-category, cross-country study”. Des Weiteren ist Prof. Völckner u.a. Mitglied in der Jury für den Deutschen Marketing-Preis des Deutschen Marketing-Verbands, dem Wissenschaftspreis des Deutschen Marketing-Verbandes sowie Mitglied im Kuratorium der G.E.M. (Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens).

Zur Homepage von Prof. Dr. Franziska Völckner

 

 

Fakultätsmanager: Dr. Gunther Zander

ist der Fakultätsmanager der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät. In dieser Position ist er für eine effiziente und zielgerichtete Ausrichtung und Durchführung der Fakultätsservices und –verwaltung verantwortlich.