zum Inhalt springen

Master of Science

Master Information Systems

Sie studieren bereits Information Systems - Master of Science und möchten sich über Einzelheiten Ihres Master-Studiums informieren? Dann geht es auf den Seiten zum Studienaufbau Information Systems - Master of Science weiter.

Das interdisziplinäre Gebiet der Informationssysteme hat seine Wurzeln in der Informatik, den Wirtschaftswissenschaften und insbesondere der Betriebswirtschaft. Informationssysteme unterstützen die Entscheidungsfindung über wertschöpfende Prozesse und die Koordination, Steuerung, Überwachung, Automatisierung, Integration und Virtualisierung solcher Prozesse. Informationssysteme können zu Innovationen bei Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen führen.

Zusammengefasst

  • Regelstudienzeit: 4 Semester, Vollzeitstudium
  • Beginn: jährlich zum Wintersemester
  • Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Sprache: Deutsch und Englisch
  • Gebühren: nur Semesterbeitrag
  • Bewerbungfrist: 15.06.2020

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Werden Sie Informationssystem-Spezialist mit einer gefragten Doppelqualifikation in Betriebswirtschaft und Informatik
  • Genießen Sie faszinierende Vorträge einer hochrangigen, inspirierenden Fakultät
  • Untersuchen Sie Schlüsselfragen in Big Data, digitale Transformation und IT-basierte Innovation bei Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen
  • Investieren Sie in sich selbst, während Sie praktisches Fachwissen erwerben und theoretische Methoden auf Universitätsebene beherrschen
  • Entwickeln Sie die unternehmerischen Fähigkeiten, die Sie benötigen, um IT-basierte Geschäftslösungen zu finden und zu gestalten

Mein Studium: Information Systems

Berufliche Perspektiven

Als Absolventin oder Absolvent im interdisziplinären Bereich der Wirtschaftsinformatik finden Sie attraktive Positionen, die Ihre Fähigkeiten als breit aufgestellte Fachkraft erfordern. Durch Ihren direkten Kontakt zu den Professoren des Instituts haben Sie von den Besten gelernt, denn die Professoren des Instituts für Wirtschaftsinformatik Köln gehören zu den Spitzenwissenschaftlern in ihren Fachgebieten. Viele unserer Absolventen haben schon vor dem Studium gute Geschäftskontakte aufgebaut. Aufgrund ihrer breit gefächerten, spezialisierten Ausbildung können unsere Absolventen in jedem Bereich und in jeder Position mit Bezug zu IT und Wirtschaft arbeiten, auch in IT-Beratungsunternehmen. Einige unserer Absolventen entscheiden sich für eine weitere Spezialisierung und arbeiten beispielsweise als Datenanalytiker, Datenwissenschaftler oder Unternehmer. Unsere führenden Partner in der Industrie, von großen Versicherungsgesellschaften bis hin zu mittelständischen Software-Entwicklungsunternehmen, schätzen unsere Absolventen da diese erstklassig ausgebildet sind. Unsere Absolventen sind auch an Start-ups beteiligt, so dass Sie bei Interesse an der Gründung eines eigenen Unternehmens auf die Unterstützung der Universität zählen können.

Wirtschaftsinformatik als zukunftsorientiertes Fach:

Als Wirtschaftsinformatiker verfügen Sie über die am Arbeitsmarkt häufig gesuchte Doppelqualifikation aus den Bereichen Betriebswirtschaft und Informatik.

Sie können somit vielseitig in verschiedenen Unternehmensbereichen und Branchen eingesetzt werden. Sie übernehmen dabei eine Mittlerrolle zwischen betriebswirtschaftlicher Gedanken- und Sprachwelt auf der einen sowie einer technisch verankerten Systemwelt auf der anderen Seite.

Der Master Information Systems ist das Sprungbrett für Ihre Karriere:

Das breite fachliche Angebot und die interdisziplinäre Ausrichtung an der Universität zu Köln sichern Ihnen als Absolvent der Kölner Wirtschaftsinformatik attraktive Stellen auf dem (IT-) Arbeitsmarkt. Sehr viele Kölner Absolventen verfügen bereits vor Abschluss ihres Studiums über sehr gute Unternehmenskontakte. Darüber hinaus wirken Kölner WirtschaftsinformatikerInnen in Spin-Offs und Start-Ups mit oder bauen sich ihr eigenes Unternehmen auf. Sie werden dabei durch konkrete Fördermaßnahmen der Universität unterstützt.

Enger Austausch mit der Wirtschaft:

Köln als bedeutende Medien- und IT-Stadt ist ein interessanter Standort für Studierende der Wirtschaftsinformatik in Hinblick auf spätere Arbeitsmöglichkeiten. Bereits während des Studiums knüpfen Sie Kontakt zu namhaften Arbeitgebern (Übersicht). Im Großraum Köln sind allein 45.000 Menschen in der Kommunikations- und Medienindustrie beschäftigt, 11.000 arbeiten in der Informationstechnologie. Besondere Schwerpunkte sind Rundfunk (WDR, Deutschlandradio, RTL, Super RTL, VOX und n-tv), Telekommunikation und Entertainment. Die Kölner Messe “Koeln Messe“ ist die viertgrößte der Welt und beherbergt unter anderem die Gamescom, die führende Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung. Hinzu kommen viele kreative Medienagenturen und eine lebhafte Veranstaltungsszene.

Detlef Schoder

Zu den in Wissenschaft und Praxis vielzitierten Stichworten wie Big Data, Digitale Transformation, IT-basierte Produkt-, Prozess- und Geschäftsmodellinnovationen liefert die Wirtschaftsinformatik das theoretische und methodische Rüstzeug. Studierende der Kölner Wirtschaftsinformatik werden diese Phänomene nicht nur verstehen, sondern dazu befähigt, hier selbst gestaltend zu wirken.

Detlef Schoder, Professor und Direktor des Seminars für Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement

Fachkenntnisse anwenden

Unsere Fakultät hat von der langjährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Unternehmen und mit Gastdozenten aus verschiedenen Berufsfeldern profitiert. Diese Fach- und Führungskräfte bringen hochgradig relevante Industrieerfahrung in das Programm ein, was zu sektorspezifischen, aktuellen Programminhalten führt, die Praxis und Theorie verbinden und die reale Welt widerspiegeln.

Als Wirtschaftsinformatiker/in verfügen Sie über die auf dem Arbeitsmarkt häufig geforderte Doppelqualifikation aus den Bereichen Betriebswirtschaft und Informatik. Da Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker in vielen Bereichen und Branchen tätig sind, fungieren Sie als "Dolmetscher" zwischen der Sprache der Wirtschaft und der technischen Welt der Systeme.

Mögliche Fragen im Master Information Systems:

  • Wie können Prozesse, Produkte und Dienstleistungen in Organisationen digitalisiert werden?
  • Wie können Business- und IT-Strategie in der Praxis sinnvoll verbunden werden?
  • Wie gestaltet sich Forschung in der Wirtschaftsinformatik?
  • Wie muss ein modernes IT-Management in Bezug auf Organisation, Prozesse und Systeme aufgebaut werden?
  • Wie gründe ich erfolgreich ein IT-bezogenes Start-Up?
  • Wie gestalte und steuere ich digitale Innovationen?

International

Die meisten der angebotenen Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache angeboten. Die Fakultät unterhält Kooperationen zu mehr als 130 Partnerhochschulen weltweit, an denen ein Auslandssemester während Ihres Studiums möglich ist. Oder nehmen Sie an einem der Study Tours oder anderer Kurzprogramme wie dem „WiSo@NYC“ teil. Weitere Infos und Angebote finden Sie beim Zentrum für Internationale Beziehungen

Informationen zur Bewerbung

Ab Mitte März können Sie sich online über das Masterbewerbungsportal der WiSo-Fakultät auf unsere Masterprogramme bewerben. Bewerber, die keinen deutschen Bachelorabschluss haben, müssen sich zusätzlich bis zum 15. Juni (Eingangsdatum) online UND postalisch über uni-assist bewerben. Bitte beachten Sie, dass für die Bewerbung über uni-assist Gebühren anfallen.

Weitere Informationen zum Bewerbungsablauf, zu Fristen und benötigten Dokumenten finden Sie auf der Bewerbungsseite. Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden: Beratung und Kontakt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Studienaufbau

Regelstudienzeit: 4 Semester, Vollzeit | Start: Wintersemester | Studenabschluss: Master of Science
Das Masterprogramm umfasst 120 ECTS - Punkte und besteht aus dem Basis- und Aufbaubereich, dem Schwerpunktbereich, dem Ergänzungsbereich und einer Masterarbeit.

Im Masterstudiengang Information Systems sind im Basis- und Aufbaubereich 18 Leistungspunkte zu erwerben. Dieser Bereich vermittelt methodologische und inhaltliche Basiskenntnisse der Wirtschaftsinformatik.

Der Schwerpunktbereich umfasst insgesamt insgesamt 48 Leistungspunkte. Er enthält Module aus dem Bereich der Information Systems und der Informatik sowie zwei Schwerpunktseminare.

Der Ergänzungsbereich dient einer weiteren punktuellen Profilierung des Studiums – entweder vertiefend und spezialisierend oder mehr diversifizierend. Insgesamt wird ein Teilbereich mit 24 Leistungspunkten absolviert. Es werden sowohl Module aus der BWL als auch aus den Sozialwissenschaften und der VWL angeboten.  

Weiter Informationen finden Sie in der Rubrik "Studienaufbau".

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik "Studieren".

Patrick

Ich habe Vorlesungen in Betriebswirtschaft und Informatik – und diese Kombination von beiden Bereichen macht die Universität zu Köln so einzigartig!

Patrick, Master Information Systems, 2. Semester