zum Inhalt springen

Master of Science

Master Economic Research

Die Cologne Graduate School of Economics (CGS-E) der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (UzK) lädt Bewerber/innen ein, sich für ihr zweistufiges Graduiertenprogramm im Studiengang Economic Research zu bewerben. In der ersten Phase absolvieren die Studierenden ihre Studien- und Forschungsarbeiten auf Graduiertenebene in einem zweijährigen exklusiven Masterprogramm (M.Sc. Economic Research). Dieses Programm vermittelt den Studierenden Kenntnisse über theoretische Grundlagen und Methoden zur Durchführung innovativer Wirtschaftsforschung. Die Spezialisierungskurse decken insbesondere die Forschungsgebiete des Exzellenzclusters ECONtribute wie z.B. Verhaltensökonomie, Marktgestaltung, Organisationsgestaltung, Verbraucherschutz, Politische Ökonomie, Verteilung oder Finanzstabilität ab. Die Kurse werden in englischer Sprache von Dozenten und renommierten Gastwissenschaftlern des Exzellenzclusters unterrichtet. Nach dem Abschluss des Masters in Economic Research treten die Studierenden in der Regel in die zweite Phase ein. Als Doktorand/innen entwickeln sie Forschungsprojekte in ihrer Dissertation und schließen diese mit dem Doktor ab.

Im Überblick/Zusammenfassung:

  • Regelstudienzeit: 4 Semester, Vollzeitstudium
  • Start: Wintersemester
  • Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Sprache: Englisch
  • Gebühren: nur Semesterbeitrag
  • Bewerbungsfrist: 15.06.2020 - eine Bewerbung für das Doktorandenprogramm bis zum 31. März 2020 wird vorab empfohlen.

Da die Universität zu Köln staatlich gefördert wird, gibt es keine Studiengebühren, sondern nur einen halbjährlichen "Semesterbeitrag" von etwas mehr als 250 Euro, der das Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen beinhaltet. Insgesamt bedeutet ein Studium an der Universität zu Köln, in eine exzellente Ausbildung - und Ihre berufliche Zukunft - zu investieren, ohne ein Vermögen zu bezahlen.

Mögliche Fragestellungen im Master Economic Research

  • Wie sollten verhaltenstheoretisch fundierte Maßnahmen für Politik-Interventionen genutzt werden? Welche Rolle spielen beispielsweise Umweltsteuern, handelbare Emissionszertifikate und welche Anstöße gibt es bei der Bewältigung des Klimawandels?
  • Welche effektiven Methoden zur Messung und Regulierung systemischer Risiken an den Finanzmärkten gibt es? Welche Rolle spielt die Geldpolitik für die Stabilität der Finanzmärkte?
  • Was sind die Ursachen für anhaltende wirtschaftliche Ungleichheiten? Welche Maßnahmen fördern die soziale Mobilität? Warum bleibt die Ungleichheit in modernen Wohlfahrtsstaaten bestehen?
  • Gibt es eine Effizienzbegründung für eine Politik, die die Marktpreise beeinträchtigt, wie z.B. Maßnahmen zur Mietkontrolle oder Mindestlöhne? Gibt es auch eine Fairnessbegründung?

Informationen zur Bewerbung

Ab Mitte März können Sie sich über das Masterbewerbungsportal der WiSo-Fakultät bewerben. Genauere Informationen über das Aufnahmeverfahren, die Zulasungsfristen und die erforderlichen Unterlagen finden Sie auf der Bewerbungswebsite.  Bewerber/innen mit (Bachelor-) Abschlüssen, die im Ausland erworben wurden, müssen sich zusätzlich bis zum 15. Juni (Eingangsdatum) über uni-assist online sowie per Post bewerben.


Die direkte Bewerbung für das dazugehörige Doktorandenprogramm ist ebenfalls möglich. Beachten Sie hierzu bitte die Bewerbungsfrist 31. März. Eine Bewerbung vorab wird daher dringend empfohlen. Detaillierte Informationen zum Programm und zur Bewerbung finden Sie auf der Seite der Cologne Graduate School of Economics. Fragen zum Doktorandenprogramm und dessen Bewerbung beantwortet Ihnen gerne die Ansprechpartnerin der Cologne Graduate School of Economics (CGS-E), Dr. Katharina Laske.

Die CGS-E kooperiert mit der International Max Planck Research School BeSmart vom MPI in Bonn. Bewerber, die an einer späteren Teilnahme an diesem Programm interessiert sind (das auch eine Promotion an der Universität Köln beinhaltet), werden gebeten, dies in ihrer Bewerbung anzugeben. Das MPI bietet eine begrenzte Anzahl von (bezahlten) Stellen für wissenschaftlichen Hilfskräfte an, die von diesen Masterstudenten besetzt werden können.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Fragen zum Doktorandenprogramm und dessen Bewerbung beantwortet Ihnen gerne die Ansprechpartnerin der Cologne Graduate School of Economics (CGS-E),

Dr. Katharina Laske
Coordination & Management
Phone: +49 (0)221 470-7955
E-mail: office-cgseSpamProtectionwiso.uni-koeln.de

Studienaufbau

Der Basis- und Aufbaubereich des Masterstudiengangs Wirtschaftsforschung umfasst 36 ECTS-Punkte. Dieser Bereich umfasst die fortgeschrittenen und forschungsorientierten Grundlagen der Mikro- und Makroökonomie, der Statistik, der Ökonometrie und der Mathematik. Diese Kompetenzen ermöglichen es den Studierenden, die wissenschaftliche Literatur der Wirtschaftswissenschaften zu verstehen und darüber hinaus wirtschaftliche Probleme auf fortgeschrittener theoretischer und empirischer Ebene selbständig zu analysieren.

Im Schwerpunktbereich wählen Sie vier Spezialisierungskurse in dem Forschungsgebiet, in dem Sie Ihr Studium fortsetzen möchten. Darüber hinaus können Sie auch Ihr allgemeines Wissen erweitern, indem Sie Kurse aus dem Basis- und Aufbaubereich, die Sie bisher nicht besucht haben, belegen. Zwei Lesegruppen in Mikro-, Makro- oder Ökonometrie sind obligatorisch. In diesen Modulen lesen und diskutieren Sie die neuesten Forschungsarbeiten in dem jeweiligen Forschungsgebiet.

Der Ergänzungsbereich dient als zusätzlicher Teil zur Entwicklung eines spezifischeren Profils - entweder durch Vertiefung und Spezialisierung oder durch Diversifizierung des Wissens. Weitere Module des umfangreichen Studienangebots der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften stehen den Studierenden zur Verfügung. 

Internationales

Alle unsere Kurse werden in englischer Sprache angeboten. Daher ist es möglich, sich ohne Deutschkenntnisse zu bewerben und Ihren Masterabschluss in Englisch abzuschließen. Für unsere Masterprogramme bewirbt sich eine Vielzahl von Studierenden unterschiedlicher Nationalitäten. Die Fakultät unterhält zudem weltweit Kooperationen zu Partnerhochschulen (siehe international.wiso.uni-koeln.de), deren Angebot Sie für Ihr Studium anrechnen lassen können. So stellen wir sicher, dass Sie in einem internationalen und interkulturellen Umfeld lernen.

Andreas Schabert

Dieses Programm bietet eine ausgezeichnete Hochschulausbildung, die auf die Wirtschaftsforschung, unter Betrachtung von Märkten und öffentlichen Ordnungen, zugeschnitten ist. Als Student des Programms profitieren Sie von der individuellen Unterstützung durch ein Team von renommierten Forschern. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Promotionsstudium zu beginnen und Ihre Karriere innerhalb und außerhalb der Wissenschaft zu fördern.

Andreas Schabert, Professor am Department of Economics, Young ECONtribute Programme Committee