zum Inhalt springen

#InsurLAB Germany: Versicherungsbranche trifft Gründer

Bewerbung für Unternehmen und Start-ups ab sofort möglich

#Insurlab

Die Stadt Köln wird der deutsche „Digital Hub“ für die Versicherungsbranche. Mit der Hub-Initiative möchte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die enge Zusammenarbeit von Unternehmen und Start-ups an einem Knotenpunkt (englisch: Hub) und damit die Innovationen in der Branche fördert. In Köln wird der Hub in Form des Projektes #InsurLAB Germany entstehen. Innovative Gründer treffen dort künftig auf Wissenschaft, Mittelstand und Großunternehmen aus ganz Deutschland. Damit bietet das Rheinland eine Plattform, auf der Start-ups, Versicherungen und Investoren zu Themen mit Versicherungsbezug zusammenkommen.

Das #InsurLAB Germany will regionale und internationale Gründerinnen und Gründer aus den relevanten Technologiefeldern wie Business Intelligence, Künstliche Intelligenz, Sensorik, e-Payment oder eHealth fördern. Dazu soll es unter anderem Pitch-Days mit vielversprechenden Start-ups und Hackathons zu branchenrelevanten Themen geben. Neue Start-ups sollen durch die Bereitstellung von Experimentierflächen (Inkubator-Programm) sowie durch intensives Coaching über einem längeren Zeitraum (Accelerator-Programm) gefördert werden. Im zweiten Halbjahr 2017 will das #InsurLAB Germany Räumlichkeiten in zentraler Lage in Köln beziehen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen sowie die ersten Aktivitäten planen.

Organisiert wird das #InsurLAB Germany als eingetragener Verein, der wiederum eine GmbH beauftragt. Die Initiatoren Stadt Köln, IHK Köln, das Institut für Versicherungswissenschaft an der Universität zu Köln  und das Institut für Versicherungswesen (ivwKöln) der TH Köln unterstützen als assoziierte Mitglieder die laufenden Arbeiten des e.V. Die Wissenschaftspartner ermöglichen dabei den Zugang zu Forschungsprojekten, -ergebnissen und talentierten Studierenden; Stadt und IHK fungieren als Kontaktstellen in die Wirtschaft. Versicherungsgesellschaften, interessierte Unternehmen und Start-ups können sich ab sofort als Mitglieder des Hubs bewerben.

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker freut sich über die erfolgreiche Bewerbung: „Mit der Zusage des Bundes zur Einbeziehung Kölns in die bundesweite DE:Hub Initiative wird ein weiterer Baustein für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Köln gelegt. Das #InsurLab Germany unterstützt die Digitalisierung der Versicherungswirtschaft. Damit ist Köln als wichtiger Versicherungsstandort für die Zukunft gewappnet. Ich danke allen, die an der überzeugenden Bewerbung mitgewirkt haben.“

Kontakt:
Roland Berger,
Leiter der Stabsstelle für Medien- und Internetwirtschaft der Stadt Köln,
roland.berger(at)stadt-koeln.de
0221/221-24101