zum Inhalt springen

"Donald Trump darf sich als Sieger fühlen"

Einschätzungen von Prof. Dr. Thomas Jäger zum Ausgang der Midterms

Die Midterms in den USA waren mit Spannung erwartet worden. Die US-Amerikaner haben einen Teil des Senats, das gesamte Repräsentantenhaus und eine Reihe von Gouverneuren neu gewählt. Nachdem jetzt die Ergebnisse vorliegen, stellen sich einige Fragen: Wer kann sich als Sieger fühlen? Was bedeutet der Wahlsieg für die Parteien, wie ändern sich nun die politischen Machtverhältnisse in den USA? Der USA-Experte und Professor für Internationale Politik und Außenpolitik, Thomas Jäger, hat live beim Fernsehsender Phoenix die aktuellen Ergebnisse kommentiert und auch in weiteren Interviews, u.a. mit der Augsburger Allgemeinen Zeitung, seine Einschätzung zur Wahl mitgeteilt.

Professor Jäger ist der Meinung, der Wahlausgang bedeute, dass Trump seine Position in der republikanischen Partei und seine Ausgangsposition für die Präsidentschaftswahl 2020 deutlich gestärkt habe: "Es wurde ja vorher vermutet, dass dies für Trump eine Denkzettelwahl werden könnte. Dazu ist es nicht gekommen. Die Republikaner haben zwar die Mehrheit im Repräsentantenhaus verloren, aber ihre Mehrheit im Senat verteidigt und sogar ausgebaut."

Mehr dazu:

Prof. Thomas Jäger und Andrew B. Denison zum Ausgang der Midterm Elections in den USA am 07.11.18 (YouTube-Video)

USA-Experte: "Donald Trump darf sich als Sieger fühlen", Interview in der Augsburger Allgemeinen Zeitung am 7.11.2018.