B.Sc. Volkswirtschaftslehre sozialwiss. Richtung

Der Studiengang Volkswirtschaftslehre sozialwissenschaftlicher Richtung ist als multidisziplinärer Studiengang aufgebaut. Er verknüpft Volkswirtschaftslehre mit den Fächern Politikwissenschaft oder Soziologie und Sozialpsychologie.

Die Volkswirtschaftslehre gehört zu den Wirtschaftswissenschaften. Sie untersucht gesellschaftlich relevante Fragestellungen, die einen Wirtschaftsbezug aufweisen. Beispiele für solche Fragestellungen sind:

  • Führen Mindestlöhne zu Arbeitslosigkeit? Ist es sinnvoll, Mindestlöhne einzuführen?
  • Ist es gut für die Bürger eines Staates, wenn der Import ausländischer Güter (z.B.) durch Steuern behindert wird? Oder ist ein Abbau von Handelsbarrieren zwischen Staaten sinnvoll?
  • Sollen Banken reguliert werden? Und wenn ja: Wie?

Die Politikwissenschaft untersucht aus theoretischer und empirischer Perspektive die Ordnung und Regelung des gesellschaftlichen Zusammenlebens durch allgemein verbindliche Entscheidungen im (sub-)nationalen, europäischen und internationalen Kontext (und ihren Wechselwirkungen). Soziologische Fragestellungen beschäftigen sich mit den sozialen Wechselbeziehungen innerhalb und zwischen Gemeinschaften, Gesellschaften und Organisationen. Der Gegenstand der Sozialpsychologie ist das Erleben und Verhalten der Menschen im sozialen Kontext.

Perspektiven

Das Bachelorstudium Volkswirtschaftslehre sozialwissenschaftlicher Richtung vermittelt multidisziplinäres Methodenwissen und analytische Kompetenzen, die Absolventen /-innen in die Lage versetzen, wirtschaftliche Fragestellungen im privaten und öffentlichen Sektor zu bearbeiten.

Absolventen /-innen finden sich daher besonders im öffentlichen Bereich (wie z.B. Behörden, Verbände, Gewerkschaften, Kammern), in den (Wirtschafts-)Medien und auch in allen Bereichen der Privatwirtschaft, in denen analytische und multidisziplinäre Fähigkeiten besonders gefragt sind (wie z.B. Beratungsunternehmen, Banken, Strategie- oder Public Affairs-Abteilungen von Unternehmen).

Darüber hinaus ermöglicht ein erfolgreicher Studienabschluss den Zugang zu Masterstudiengängen der Fächer Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaft oder Soziologie und Sozialpsychologie.

Wofür Sie sich auch entscheiden, wir unterstützen Sie in Ihren Ambitionen, beispielsweise durch unseren  WiSo-Career-Service.

Studienaufbau

Die Regelstudienzeit ist auf 6 Semester mit 180 ECTS-Leistungspunkten ausgelegt. Der Schwerpunkt des Studiums liegt in der Vermittlung der Grundlagen der Volkswirtschaftslehre sowie deren mathematischen, statistischen und ökonometrischen Methoden. Das geschieht im Basis- und Aufbaubereich. Im Ergänzungsbereich wird der starke Bezug auf die Sozialwissenschaften deutlich, wo man sich – je nach individuellem Interesse – für die Politikwissenschaft oder die Soziologie und Sozialpsychologie entscheiden muss. Eine inhaltliche Spezialisierung ist im Schwerpunktbereich und der Bachelorarbeit möglich.

Aufgrund der Größe und Interdisziplinarität der Kölner Wiso-Fakultät bieten wir ein breites Lehrangebot, das eine Studiengestaltung nach persönlichen Interessen und Zielen ermöglicht. Zudem spiegelt sich die exzellente internationale wissenschaftliche Reputation der Fakultät in den Lehrinhalten wider.

Detaillierte Informationen zum Studienverlauf und -aufbau finden Sie unter der Rubrik Studieren.

Erwartungen und Voraussetzungen

Folgende fachliche und persönliche Kompetenzen ebnen Ihnen den Weg für ein erfolgreiches Studium:

  • Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Eigenständiges, ziel- und ergebnisorientiertes Lernen
  • Hohe Motivation zur Auseinandersetzung mit wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen
  • Mathematisches Verständnis und gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch

Zudem finden Sie über die Homepage des StudiFinder, welches ein gemeinsames Angebot von öffentlich-rechtlichen Fachhochschulen und Universitäten des Landes NRW und dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) des Landes darstellt, den Mathe-Check. Mit dem Mathe-Check können Sie Ihr Wissen in dem Bereich "Mathematik“ überprüfen. So können Sie erfahren, ob Ihre Schulkenntnisse für die Aufnahme ihres Wunschstudiengangs ausreichen und in welchen Teilbereichen evtl. Nachholbedarf besteht. Sie erhalten dann eine Rückmeldung zu denjenigen Teilgebieten des Schulwissens, die VertreterInnen des Studiengangs am relevantesten für den Studieneinstieg erachten. Zudem wird auf Angebote zur Verbesserung der Vorkenntnisse und zur optimalen Vorbereitung auf den Studienbeginn hingewiesen.

Den Mathe-Check finden Sie unter dieser  Homepage.

Geben Sie dann in die Suchfelder Hochschule „Universität Köln“ und Studienfeld „Wirtschaftswissenschaft, Volkswirtschaft“ ein.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsfristen und Online-Bewerbung

Bewerbungsfrist:

15.07. für das Wintersemester

 

Online-Bewerbung:

Die Bewerbung erfolgt über die Website des Studierendensekretariats.
Nicht EU-/EWR-Bürger bewerben sich über Uni-Assist.