zum Inhalt springen

Stipendien und Förderprogramme

Stipendien der Universität zu Köln

Wir möchten langfristig ein Stipendienprogramm etablieren, das neben wissenschaftlicher Exzellenz auch soziale Kriterien berücksichtigt. Deshalb beteiligen wir uns am Deutschlandstipendium und bieten unseren Studierenden die Förderung durch Sozialstipendien und Stipendien für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung an. Weit über 100 Förderer spenden inzwischen für Kölns kluge Köpfe.

Weitere Informationen zu unseren Stipendien finden Sie hier!

 

Mobility Grants for National and International Young Faculty

Über:
„Mobility Grants for National and International Young Faculty“, ein Förderprogramm der Maßnahme 6
„Internationales Programm“ des Zukunftskonzepts der Universität zu Köln, unterstützt die
internationale Vernetzung von NachwuchswissenschaftlerInnen durch die Förderung von
Kurzaufenthalten im Ausland.

Zielgruppe:
Das Förderprogramm richtet sich an NachwuchswissenschaftlerInnen der Universität zu Köln mit
Promotion oder an internationale NachwuchswissenschaftlerInnen in der Postdoc-Phase, die mit
PostdoktorandInnen der Universität zu Köln kooperieren bzw. eine Kooperation anstreben.

Ziel des Förderprogramms:
Ziel der Mobility Grants ist die internationale Vernetzung von NachwuchswissenschaftlerInnen der
Universität zu Köln durch (1) die Finanzierung von Kurzaufenthalten im Ausland oder durch (2) die
Finanzierung von Gastaufenthalten internationaler PostdoktorandInnen an der Universität zu Köln.
Die Mobility Grants können für die Vorbereitung gemeinsamer Drittmittelanträge und
Forschungsprojekte, Durchführung von Projektworkshops, Erarbeitung internationaler Publikationen
und Kontaktanbahnung sowie ergänzende Feldforschungs- bzw. Archivaufenthalte eingesetzt werden.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an die Ansprechpartnerin im Dezernat
Forschungsmanagement wenden. Bitte senden Sie Ihre Antragsunterlagen digital an die
angegebene Adresse in der PDF-Datei.

Förderzentrum Institut Ranke-Heinemann

Seit 20 Jahren fördern wir Studierende bei ihrem Studium in Down Under. Alle australischen und neuseeländischen Universitäten sind seitdem unserem Förderprogramm angeschlossen. Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass wir ab sofort 60 kanadische Universitäten und Colleges in unser Programm aufgenommen haben. Damit wird für Ihre Studierenden der Zugang zum Auslandsstudium auch in Kanada erheblich leichter und günstiger.

Unsere Förderleistungen:

⇒ IRH Studienbeihilfe

⇒ IRH Vollstipendium

⇒ IRH Reisekostenstipendium

⇒ Deutschlandstipendium

⇒ Unterstützung durch weitere Förderpartner

⇒ Individuelle Betreuung nach Maß

Ausführliche Informationen zum Studium in Australien, Neuseeland oder Kanada erhalten sie auf unserer Homepage https://www.ranke-heinemann.de

Förderprogramm: Studium in Australien und Neuseeland

Lassen Sie sich in unser Förderprogramm aufnehmen!

Sie erhalten damit Anspruch auf viele Förderleistungen, unter anderem unsere Down
Under Studienbeihilfe sowie Zugang zu allen Stipendien der australischen und neuseeländischen Universitäten.

Bis zu 10% Studiengebühren sparen mit der Down Under Studienbeihilfe
Bewerbungsschluss: automatisch mit Studienplatzbewerbung
Förderungshöhe: 5 - 10% der Studiengebühren für ein Semester

Gefördert werden alle Studienprogramme - Gastsemester, Bachelor, Master, Graduate Certificate, Graduate Diploma, PhD an allen Universitäten in Down Under, bei denen internationale Studiengebühren anfallen.

Schließt in vielen Fällen die Lücke zu Bafög, DAAD oder anderen Förderungen.

Vollstipendien
Bewerbungsschluss: 01.12. / 01.05. eines jeden Jahres
Stipendienhöhe: Studiengebühren für 1 Semester
Leistungsabhängig: sehr guter Notenschnitt Voraussetzung

Reisekostenzuschuss
Bewerbungsschluss: automatisch mit Studienplatzbewerbung
Stipendienhöhe: jeweils 1.000 EUR maximal - Verlosung

Weitere Förderleistungen
• Beratung, Planung, Informationen zu allen Fragen zum Studium in
Australien und Neuseeland
• Bewerbungsmanagement, Coaching, Hilfestellung zur Vorbereitung
Ihres Studiums in Down Under

Weitere Informationen gibt's hier.

Stipendium für sparsame Studierende

Für das neue "Spar-Stipendium" sind die Mitarbeiter von  myStipendium auf der Suche nach sparsamen Studierenden, die auf kreative Art und mithilfe von cleveren Tricks ihr Studium mit wenig Geld meistern. Das Stipendium wird unabhängig von Noten, Semester und Studiengang vergeben.

Es werden insgesamt 3 Spar-Stipendien vergeben, bei denen jedes Einzelne eine Förderung von monatlich 300 € für einen Zeitraum von 12 Monaten enthält.

Mehr Infos unter https://www.sparheld.de/stipendium

Die 8-fach ausgezeichnete Stipendiensuchmaschine www.myStipendium.de zeigt euch mit wenigen Klicks, welche 10-15 Stipendienprogramme wirklich zu euch passen. Möglich gemacht wird es durch ein ausgeklügeltes Matching-Verfahren, das euer Profil mit den angebotenen Stipendienprogrammen in unserer Datenbank abgleicht. myStipendium ist mit mehr als 2.300 Stipendienprogrammen (Gesamtwert: 610 Mio. Euro/Jahr) die mit Abstand größte Stipendienplattform Deutschlands.

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Aus einer kleinen Arbeitseinheit beim Start Mitte 1996 ist die SBB zu einer respektablen Stipendienorganisation gewachsen. Die SBB ist zudem erste Ansprechpartnerin für all diejenigen, die auf kompetente Informationen und Beratung rund um die Förderung beruflicher Talente setzen.

In das Weiterbildungsstipendium - das Programm für Berufseinsteiger - können in Zusammenarbeit mit den engagierten Kolleginnen und Kollegen der beteiligten Kammern und zuständigen Stellen jährlich rund 6.000 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten aufgenommen werden. Die Stipendienvergabe in den bundesgesetzlich geregelten Gesundheitsfachberufen führt die SBB mit jährlich rund 600 Aufnahmen selbst durch.

Das Aufstiegsstipendium - die Studienförderung für Berufserfahrene - hat die SBB seit dem Start im Sommer 2008 zügig auf- und ausgebaut. Jährlich werden bis zu 1.000 Stipendien vergeben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.