zum Inhalt springen

Gesellschaftliches Engagement

Foto: pexels.com

Der wechselseitige Austausch mit der außerakademischen Welt ist ein beständiger Anspruch der Universität zu Köln sowie der WiSo-Fakultät. Auf der einen Seite stehen dabei die individuellen Angehörigen der Universität, die unterschiedliche Arten gesellschaftlichen Engagements verfolgen:

WiSo-Studierende engagieren sich in zahlreichen studentischen Initiativen, etwa im größten von Studierenden organisierten Wirtschaftskongress "World Business Dialogue". Unsere Wissenschaftler*innen wiederum betätigen sich in der Öffentlichkeitsarbeit und in Citizen-Science-Projekten oder beraten Medien und Politik als Expert*innen. Auf der anderen Seite ist die  Universität sowie die WiSo-Fakultät selbst eine institutionelle Akteurin der Zivilgesellschaft. Gemeinsam mit anderen Forschungseinrichtungen Kölns engagiert die UzK sich in der Kölner Wissenschaftsrunde für den Austausch zwischen Stadtgesellschaft und Wissenschaft. In zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen bietet sie interessierten Bürger*innen die Möglichkeit zur Beteiligung an wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Diskussionen.

Über unser Alumni-Netzwerk WiSoAlumni werden auch die ehemaligen WiSo-Angehörigen aktiv eingebunden. Unter anderem bieten wir unseren Studierenden ein Mentoringprogramm an. Ferner engagiert sich die Universität zu Köln für Bildungsgerechtigkeit. Dazu tragen zielgruppenspezifische Angebote wie das Talent-Scouting an Schulen oder die Beratungsarbeit des Vereins „Erste Generation Promotion e.V.“ bei.

Ein weiteres Beispiel für gesellschaftliches Engagement der WiSo-Fakultät ist die regelmäßige Mitwirkung am Programm der KölnerKinderUni. Die KölnerKinderUni ist von der Universität zu Köln im Jahre 2003 initiiert worden. Heute wird sie als Kooperationsprojekt von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen angeboten, die in der sogenannten Kölner Wissenschaftsrunde zusammengeschlossen sind. Die Veranstaltungen der KölnerKinderUni richten sich an Kinder von 8 bis 12 Jahren. Angeboten werden in der Regel Vorlesungen und Workshops, in Einzelfällen auch Projekte, die über einen längeren Zeitraum laufen.

Die WiSo-Fakultät bietet darüber hinaus beispielsweise im Jubiläumsjahr 2019 eine öffentliche Vortragssreihe zum Thema "Gesellschaft verstehen – Aktuelle Forschung aus dem Institut für Soziologie und Sozialpsychologie" an verschiedenen Orten in der Stadt Köln an, um auch möglichst viele außeruniversitäre Gäste zu erreichen.