zum Inhalt springen

Projekt e³Cases

Einsatz von Business Case Studies in der Hochschulbildung

WiSo Keller Arbeitsplätze

Die Herausforderung der guten Lehre als Kernaufgabe der Hochschulen beschäftigt den gesamten europäischen Hochschulsektor. Das Projekt e³Cases strebt daher, simultan zu den Zielen von Erasmus+ und europaweiten Standards, das Innovieren und nachhaltige Entwickeln der Hochschullehre an.

European, E-Learning und Education: Das sind, wie der Titel des Projekts bereits andeutet, die Kontexte, die durch e³Cases im betriebswirtschaftlichen Hochschulbereich mit innovativen Ideen weiterentwickelt und reformiert werden sollen. Dafür werden drei neuartige und didaktisch-pädagogisch hochwertige Endprodukte entwickelt: 12 Fallstudien (FS) mit didaktisch-pädagogisch hohem Gehalt, einem Manual als Leitfaden zur Konzipierung solcher FS sowie einem Online-Planning-Guide zum digitalen FS-Einsatz mittels virtuellen, internationalen Lerntandems, die in einer Live-Abschlusspräsentation zwischen den Tandempartnern münden.

Vorgehen
Unter Einbezug der Projektpartner mit einer weitreichenden Expertise und den assoziierten Partnern werden 12 FS mit einem hohen didaktisch-pädagogischen Niveau und gleichzeitig der nötigen Praxisnähe entwickelt, womit die Defizite der bislang existierenden FS in der Hochschullehre behoben werden. Das Manual, welches die Anregung und Anleitung zur Eigenentwicklung für Lehrende erwirkt, kann durch die zweistufige Evaluation und Optimierung sogar über das Projekt hinaus die nachhaltige Qualität der nach diesem Leitfaden konzipierten FS garantieren. Der Online-Planning-Guide ermöglicht erstmals den standortunabhängigen, transnationalen FS-Einsatz über virtuelle Lerntandems. Die Qualität der drei Produkte wird durch die zweifache Testung an den vier Partneruniversitäten, das zweistufige Evaluationskonzept sowie das Feedback interner und externer Experten garantiert.

Ziele
Mit den drei zuvor genannten Outputs können Lehrende ihre Methoden abwechslungsreich und schöpferisch gestalten und ihre eigene Expertise erweitern. Studierenden wird ein interessantes Lehrsetting ermöglicht, das neben Schlüsselkompetenzen, auch die Medien- und interkulturelle Kompetenz infolge der länderübergreifenden Lerntandems zur FS-Bearbeitung fördert. Zusätzlich wird den Studierenden durch e³Cases mehr Eigenverantwortung in ihrem Lernprozess übertragen, eine Mitwirkung an der Lehre ermöglicht und ein innovativer Unterricht zuteil. Unter diesen von e³Cases geschaffenen Bedingungen können für den im stetigen Wandel stehenden Arbeitsmarkt geforderte Kompetenzen und Fähigkeiten weiterentwickelt werden, sodass die Employability der Absolventen erhöht wird.

So wird mit e³Cases insgesamt eine langfristige Revolutionierung der Lehre im Bereich der höheren Bildung hinsichtlich ihrer Qualität, ihrer Vielfalt und dem kostenneutralen (durch Einsatz neuer Medien keine Reisekosten), internationalen Austausch herbeigeführt.