zum Inhalt springen

Ringvorlesung Plurale Ökonomik

Jeden Mittwoch um 17:45 Uhr im Sommersemester 2017

Im Sommersemester 2017 organisiert Oikos Köln eine Ringvorlesung zu aktuellen gesellschaftliche und ökonomische Fragen. Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte aller Fachrichtungen!

Mittwochs, ab 17:45 Uhr
Hörsaal XVIII (Hauptgebäude)


Bachelorstudierende der WiSo-Fakultät können sich die Veranstaltung bei erfolgreicher Teilnahme im Bereich Studium Integrale anrechnen lassen. Weitere Infos finden Sie bei KLIPS 1 (PO 2007/2008) oder KLIPS 2 (PO 2015).

Worum geht es bei der Ringvorlesung?

Das Bruttoinlandsprodukt wächst, während die natürlichen Ressourcen schwinden, die steigende soziale Ungleichheit spaltet die Gesellschaft, Südeuropa befindet sich in einer wirtschaftlichen und sozialen Dauerkrise. Die ökonomischen Probleme unserer Zeit: in Talkshows viel diskutiert, in Hörsälen zu selten ein Thema.

Die Ringvorlesung präsentiert wissenschaftliche Perspektiven auf aktuelle Probleme. Zusammen mit Studierenden aller Fachrichtungen sowie der interessierten Öffentlichkeit werden Erklärungen und Lösungsansätze gesucht. Dabei kommen verschiedene ökonomische Strömungen genauso zu Wort wie angrenzende Sozialwissenschaften, sodass komplexe Fragestellungen interdisziplinär bearbeitet werden.

Zudem werden Studierende durch die präsentierte Vielfalt von Disziplinen und Theorien und die Reflektion der Standardlehre zur kritischen Auseinandersetzung, sowohl mit den Problemen unserer Zeit als auch mit ihrem Studium angeregt.


Was sind die Themen der Sitzung?

19.04.2017: Einführung und Organisatorisches: Vielfalt verantworten. Auswege aus der geistigen Monokultur der Ökonomie. (Prof. Dr. Silja Graupe, Cusanus Hochschule)

26.04.2017: Ideologie oder Wissenschaft? Was kann orthodoxe Wirtschaftstheorie leisten? (Prof. Dr. Martin Hellwig, Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern Bonn)

03.05.2017: Ethik der Wirtschaftswissenschaften: Die Illusion wertfreier Ökonomik (Dr. Ulrich Thielemann, MeM – Denkfabrik für Wirtschaftsethik)

10.05.17: Marxismus: Soziale Ungleichheit als Resultat und Voraussetzung der kapitalistischen Produktionsweise (Mesut Bayraktar, Autor und Jurist)

17.05.17: Österreichische Schule: Wirtschaftstheorie als Geisteswissenschaft (Theresa Steffestun, Cusanus Hochschule)

24.05.17: Institutionenökonomik (tba)

31.05.17: Monetarismus am Beispiel Krise (Prof. Michael Krause, Ph.D, Universität zu Köln)

07.06.17: keine Sitzung

14.06.17: Ordoliberalismus: Eine deutsche Spielart des Neoliberalismus? (Dr. Max Bank, LobbyControl)

21.06.17: Transformative Wirtschaftswissenschaften am Beispiel Dekarbonisierung und Umwelt (Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie)

28.06.17: keine Sitzung

05.07.17: Wohlstandsmessung (Prof. Dr. Hans Diefenbacher, FEST und Universität Heidelberg)

12.07.17: Postwachstumsökonomik (Prof. Dr. Niko Paech, Universität Siegen)

19.07.17: Podiumsdiskussion

 

Im Sommersemester 2017 jeden Mittwoch 17:45–19:15 Uhr in HS XVIII im Hauptgebäude der Universität zu Köln. Weitere Informationen unter: www.ringvorlesung-koeln.de oder bei Facebook.